Neu: MEDICA ACADEMY -- MEDICA Messe
Foto: Referent hält Vortrag vor SeminarteilnehmerInnen

MEDICA ACADEMY

Logo MEDICA ACADEMY
Foto: Seminarraum mit Referent und TeilnehmerInnen

Programm der MEDICA ACADEMY 2017

Montag, 13. November 2017

I a. Update Bildgebung

Vorsitz:
Prof. Dr. med. Philipp Heusch
Universitätsklinikum Düsseldorf

Zielgruppen:
Fachübergreifend


Programm:

Abdomen / Becken

09.00 – 09.45 Uhr
Bildgebung der Leber
Prof. Dr. med. Thomas Lauenstein, Düsseldorf

09.45 – 10.30 Uhr
Moderne Diagnostik des Prostatakarzinoms
PD Dr. med. Lars Schimmöller, Düsseldorf


Kardiale Bildgebung

10.45 – 11.30 Uhr
Kardiale Diagnostik mittels CT
Prof. Dr. med. Thomas Schlosser, Essen

11.30 – 12.15 Uhr
Kardio-MRT
PD. Dr. med. Felix Nensa, Essen


Mammadiagnostik

12.45 – 13.30 Uhr
Mammographie-Screening in Deutschland: ein Überblick
Dr. med. Peter Liersch, Krefeld

13.30 – 14.15 Uhr
Mamma-MRT: Wann, wie und warum?
PD Dr. med. Lale Umutlu, Essen


Schlaganfall

14.30 – 16.00 Uhr
Modernes Management des Schlaganfalls
Prof. Dr. med. Bernd Turowski, Düsseldorf
Prof. Dr. med. Sebastian Jander, Düsseldorf

I b. Update Viszeralchirurgie

Neuigkeiten, Entwicklungen, Trends

Vorsitz:
Prof. Dr. med. Stephan M. Freys
DIAKO Ev. Diakonie-Krankenhaus, Bremen

Zielgruppen:
Chirurgen, Allgemeinmediziner, OP-Personal


Programm:

09.00 – 09.30 Uhr
Schilddrüse / Nebenschilddrüse
Prof. Dr. med. Christoph Nies, Osnabrück

09.30 – 10.00 Uhr
Antirefluxchirurgie
PD Dr. med. Johannes Heimbucher, Kassel

10.00 – 10.30 Uhr
Magenchirurgie
PD Dr. med. Bertram Illert, Eutin


10.45 – 11.15 Uhr
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
Prof. Dr. med. Ekkehard Jehle, Ravensburg

11.15 – 11.45 Uhr
Kolorektales Karzinom
Prof. Dr. med. Stefan R. Benz, Böblingen

11.45 – 12.15 Uhr
Enddarmerkrankungen
Prof. Dr. med. Marco Sailer, Hamburg


12.45 – 13.15 Uhr
Chirurgie transsektoral: Praxis versus Klinik
Dr. med. Jörg Müller, Berlin

13.15 – 13.45 Uhr
Pankreaschirurgie
PD Dr. med. Hartmut Thomas, Wismar

13.45 – 14.15 Uhr
Adipositaschirurgie
Dr. med. Hinrich Köhler, Braunschweig


14.30 – 15.00 Uhr
Akutschmerztherapie
Prof. Dr. med. Stephan M. Freys, Bremen

15.00 – 15.30 Uhr
Leistenhernienchirurgie
Dr. med. Andreas Kuthe, Hannover

15.30 – 16.00 Uhr
Narbenhernienchirurgie
Prof. Dr. med. Christian Peiper, Hamm

Dienstag, 14. November 2017

II a. Kurs Basisausbildung Notfallsonographie

Drei Länder übergreifende Ausbildung nach dem Curriculum der DEGUM/SGUM/ÖGUM, Teil 1

Vorsitz:
Dr. med. Wolfgang Heinz
Karl-Olga-Krankenhaus GmbH, Stuttgart

Zielgruppen:

Notärzte, ZNA, Intensivmedizin


Programm:

09.00 - 09.15 Uhr
Begrüßung und Einführung - Vorstellung DEGUM-Curriculum Notfallsonographie, Begriffsdefinition FAST, E-FAST, FEEL
Dr. med. Wolfgang Heinz, Stuttgart

09.15 - 09.35 Uhr
Grundlagen der Sonographie - Physik, Artefakte, Gerätetechnik
Dr. med. Valentin Blank, Leipzig

09.35 - 09.55 Uhr
Standardschnitte FAST - Darstellung der Normalbefunde
Dr. med. Martin Mauch, Sigmaringen

09.55 - 10.15 Uhr
Sonographischer Nachweis Pneumothorax (E-FAST) und freie Luft im Abdomen
Dr. med. Armin Seibel, Siegen

10.15 - 10.30 Uhr
Video-Seminar – pathologische Befunde FAST
Dr. med. Armin Seibel, Siegen

10.30 - 10.45 Uhr
Pause

10.45 - 11.45 Uhr
Praktische Übungen – Standardschnitte FAST I, „Familiarisation“, Knopfologie mit dem Ultraschallgerät
Team

11.45 - 12.00 Uhr
Fokus Gallenblase und zentrale Gallenwege – Schnittebenen, Normalbefunde, pathologische Befunde, Fehlinterpretationen
Dr. med. Simone Marquardt, Stuttgart

12.00 - 12.45 Uhr
Mittagspause

12.45 - 13.30 Uhr
Praktische Übungen – E-FAST Standardschnitte II, Gallenblase und Gallenwege
Team

13.30 - 13.50 Uhr
Vena cava inferior, Aorta abdominalis – Schnittebenen, Normalbefunde, pathologische Befunde, Fehlinterpretationen
Dr. med. Georg Kunze, Villingen-Schwenningen

13.50 - 14.15 Uhr
Nieren(aufstau) und Harnblase – Schnittebenen, Normalbefunde, pathologische Befunde, Fehlinterpretationen
Dr. med. Martin Mauch, Sigmaringen

14.15 - 14.30 Uhr
Pause

14.30 - 15.15 Uhr
Praktische Übungen – Vena cava inferior, Aorta abdominalis, Nieren und Harnblase
Team

15.15 - 15.35 Uhr
Kompressionssonographie der Venen (inguinal bis popliteal) – Schnittebenen, Normalbefunde, pathologische Befunde, Fehlinterpretationen
Dr. med. Martin Mauch, Sigmaringen

15.35 - 15.55 Uhr
Ultraschallgeführte Punktionen – Pleuraerguss, Gefäße etc.
Dr. med. Armin Seibel, Siegen

15.55 - 16.15 Uhr
Interaktives Sono-Quiz "Hätten Sie es gewusst?"
Dr. med. Georg Kunze, Villingen-Schwenningen

16.15 - 17.15 Uhr
Praktische Übungen – Beinvenen und Punktionen
Team

17.15 - 17.45 Uhr
Abschlussbesprechung, Feedback-Gespräche, Ausgabe der Bescheinigungen
Dr. med. Wolfgang Heinz, Stuttgart

II b. Refresher-Kurs Symptomorientierte Sonographie

Vorsitz:
PD Dr. med. Eckhart Fröhlich
Universität Tübingen

Zielgruppen:
Fachübergreifend


Programm:

09.00 - 09.30 Uhr
Leber von A bis Z: Fokale Veränderungen
PD Dr. med. Eckhart Fröhlich, Tübingen

09.30 - 10.00 Uhr
Rund um die Gallenblase
Dr. med. Wolfgang Heinz, Stuttgart

10.00 - 10.30 Uhr
Schilddrüse
Dr. med. Wolfgang Heinz, Stuttgart

10.30 - 10.45 Uhr
Pause

10.45 - 11.15 Uhr
Leber von A bis Z: Diffuse Veränderungen und Pfortader
PD Dr. med. Eckhart Fröhlich, Tübingen

11.15 - 12.00 Uhr
Aorta und tiefe Beinvenen
PD Dr. med. Eckhart Fröhlich, Tübingen

12.00 - 12.45 Uhr
Mittagspause

12.45 - 13.10 Uhr
Was ist sinnvoll am Magen-Darm-Trakt?
PD Dr. med. Eckhart Fröhlich, Tübingen

13.10 - 13.40 Uhr
Niere und Nebenniere
Dr. med. Wolfgang Heinz, Stuttgart

13.40 - 14.15 Uhr
Was geht am Thorax?
Dr. med. Wolfgang Heinz, Stuttgart

14.15 - 14.30 Uhr
Pause

14.30 - 15.00 Uhr
Und zum Schluss das Pankreas
Dr. med. Wolfgang Heinz, Stuttgart

15.00 - 16.00 Uhr
Hands-on – Praktische Übungen
Team

Foto: Rege Beteiligung am Sonographiekurs
Foto: Rege Beteiligung am Sonographiekurs

Mittwoch, 15. November 2017

III a. Vermeidung von Über-und Unterversorgung in der Hausarztpraxis

Vorsitz:
Prof. Dr. med. Klaus Weckbecker
Universitätsklinikum Bonn

Zielgruppen:
Allgemeinmediziner

III b. Praxisabgabe- und Niederlassungsseminar

Vorsitz:
Dr. med. Andreas Kage, Praxis Dr. Kage, Erftstadt

Zielgruppen:
Mediziner auf Praxissuche, Praxisabgeber


Programm:

09.00 – 09.30 Uhr
Rahmenbedingungen für eine Niederlassung – Demographie etc.
Dr. med. Andreas Kage, Erftstadt

09.30 – 10.30 Uhr
Rechtliche Voraussetzungen – Zulassungs- und Nachbesetzungsverfahren / BAG und Job-Sharing / Verträge etc. – Teil 1
Christoph von Drachenfels, Mülheim an der Ruhr


10.30 – 10.45 Uhr
Kaffeepause


10.45 – 11.15 Uhr
Rechtliche Voraussetzungen – Zulassungs- und Nachbesetzungsverfahren / BAG und Job-Sharing / Verträge etc. – Teil 2
Christoph von Drachenfels, Mülheim an der Ruhr

11.15 – 11.45 Uhr
Praxiswertermittlung – Strategien für Einsteiger und Praxisabgeber
Matthias Haas, Mülheim an der Ruhr

11.45 – 12.30 Uhr
Finanzplanung vor der Praxisabgabe / Finanzierung des Existenzgründung
Lukas Kaster, Düsseldorf


12.30 – 13.00 Uhr
Mittagspause


13.00 – 13.45 Uhr
Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten beim Praxisverkauf / Steuern beim Übernehmer
Matthias Haas, Mülheim an der Ruhr

13.45 – 14.15 Uhr
Der Arzt als Unternehmer – BWL-Basiswissen für die Arztpraxis
Matthias Haas, Mülheim an der Ruhr


14.15 – 14.30 Uhr
Kaffeepause


14.30 – 15.00 Uhr
Praxisführung – Personal / Werbung / etc.
Dr. med. Andreas Kage, Erftstadt

15.00 – 15.30 Uhr
Existenzsicherung – aber richtig
Heiko Herler, Köln

Donnerstag, 16. November 2017

IV a. Update Infektionsschutz

Über die Umsetung von Hygienemaßnahmen und den richtigen Antibotikaeinsatz

Vorsitz:
Dr. med. Wolfgang Hell
LADR GmbH, Geesthacht

Zielgruppen:
Ärzte / Fachpersonal aus den Bereichen Hygiene und Labor, Hygienebeauftragte


Programm:

09.00 - 09.10 Uhr
Einführung
Dr. med. Wolfgang Hell, Geesthacht
Prof. Dr. med. Mariam Klouche, Bremen
PD Dr. med. Roland Schulze-Röbbecke, Aachen

09.10 - 09.45 Uhr
Update Basishygiene, was ist wichtig?
Heike Briesch, Bremen

09.45 - 10.20 Uhr
Händedesinfektion - Wege zur Steigerung der Compliance
Dr. med Tobias Kramer, Berlin
 
10.20 - 10.25 Uhr
Fragen und Diskussion
Team

10.25 - 10.30 Uhr
Reflexionsfrage A
Dr. med. Wolfgang Hell, Geesthacht


10.30 - 10.45 Uhr
Kaffeepause


10.45 - 11.25 Uhr
Harnwegsinfektionen – eine neue Form der Prävention!
Dr. med. Thomas Schwanz, Mainz

11.25 - 12.05 Uhr
Postoperative Wundinfektionen
PD Dr. med. Roland Schulze-Röbbecke, Aachen

12.05 - 12.10 Uhr
Fragen und Diskussion
Team

12.10 - 12.15 Uhr
Reflexionsfrage B
Dr. med. Wolfgang Hell, Geesthacht


12.15 - 13.00 Uhr
Mittagspause


13.00 - 13.40 Uhr
Neues zu Clostridium difficile Infektionen - ein Problem auch in der Arztpraxis
Prof. Dr. med. Mariam Klouche, Bremen

13.40 - 14.20 Uhr
Antibiotic Stewardship erfolgreich umsetzen
Anne Eva Lauprecht, Essen

14.20 - 14.25 Uhr
Fragen und Diskussion
Team

14.25 - 14.30 Uhr
Reflexionsfrage C
Dr. med. Wolfgang Hell, Geesthacht


14.30 - 15.00 Uhr
Kaffeepause    


15.00 - 15.40 Uhr
Organisation im Infektionsschutz
Dr. med. Wolfgang Hell, Geesthacht

15.40 -16.20 Uhr
Kommunikation und Widerstand bei der Durchsetzung von Hygienemaßnahmen
Birgit Jakobowsky, Hannover

16.20 - 16.40 Uhr
Abschlussgespräch
Dr. med. Wolfgang Hell, Geesthacht

IV b. Medizinische Innovationen im digitalen Zeitalter

Logo Innovative Medizin.NRW

Von Smart Health Data bis Mobile Health –
Wie schaffen es Ideen in die Praxis?


Vorsitz:
Dr. Oliver Lehmkühler, Cluster InnovativeMedizin.NRW, Düsseldorf

Zielgruppen:
Mediziner, Entwickler und Vertreter der Industrie


Programm:

09:00 - 09:45 Uhr
Juristische Fragestellungen in der digitalen Medizin
Prof. Dr. med. Dr. jur. Christian Dierks, Berlin

09:45 - 10:30 Uhr
Best Practice: Ideen aus der Versorgung sind die Medizinprodukte und Geschäftsmodelle von morgen
Dr. Thomas Zenk, Mannheim

10.30 - 10.45 Uhr
Kaffeepause 

10:45 - 11:30 Uhr
Patentierung und Schutzrechte in der Medizintechnik
Dr. Wolfram Schleich, Mülheim an der Ruhr

11:30 - 12:15 Uhr
Crowdfunding - Schwarmfinanzierung für medizinische Innovationen
Dr. Patrick Pfeffer, Frankfurt am Main

12.15 - 12.45 Uhr
Mittagspause

12:45 - 13:30 Uhr
Regulatorische Rahmenbedingungen für Medical Apps und Software als Medizinprodukte
Dr. Nicole Rämsch-Günther, Bonn

13:30 - 14:15 Uhr
Best Practice: Vom Bedarf zum digitalen Medizinprodukt von morgen
Katrin Reuter, Bonn

14.15 - 14.30 Uhr
Kaffeepause

14:30 - 15:15 Uhr
Market Access & Reimbursement Strategien für innovative Medizinprodukte
Nicole Eisenmenger, Köln

15:15 - 16:00
Mobile Health: Datenschätze und Risiken
Bernd Altpeter, Frankfurt am Main

Preise

Seminarteilnahme am 13., 15. oder 16.11.2017

Kursteilnahme am 14.11.2017

Foto: Hand hält eTicket in den Barcodescanner

Organisation / Kontaktpartner